Die spektakulärsten Verlierer in der Geschichte des Casinos

Können Sie sich vorstellen, dass jemand sein gesamtes Vermögen beim Roulette auf eine einzige Zahl setzt und verliert? Das und noch viel Unglaublicheres gab es tatsächlich schon!

Die Geschichte des Sprudelmaschinenmillionärs

Ein Haus am See, eine Yacht und Sportwagen besaß Klaus Schmidt, der mit seiner Firma Sodastream ein Vermögen verdiente. Klaus Schmidt ist ein Selfmade-Millionär. Seine Erfolgsgeschichte begann in den 90er Jahren und in nur 5 Jahren machte seine Firma über 60 Millionen Euro Umsatz im Jahr. Nach einem Burnout verkauft Schmidt seine Anteile für 5 Millionen Euro.

slot-machine-1797310_1280

Als Schmidt eines Tages aus Neugier ein Casino betritt, schlägt das Schicksal grausam zu. Schmidt verfällt dem Rausch des Spiels und er verspielt in zwei Jahren sein gesamtes Vermögen. Doch das eigentlich spektakuläre ist das Ende dieser Odyssee: Er setzt alles auf die 1, der Tag im Monat, an dem seine Großmutter Geburtstag hat. Mit diesem Einsatz möchte Schmidt seine verlorenen 5 Millionen wieder zurückholen.

Als die Kugel rollt, beginnt Schmidt zu zweifeln und bittet den Croupier, auf die 17 zu setzen, die seine eigentliche Glückszahl war. Obwohl die Kugel schon rollt, erfüllt der Croupier seinen Wunsch. Die Kugel fällt auf die 1 und Schmidt verliert den letzten Rest seines Vermögens. Schmidt wird Hartz IV Empfänger und muss Pfandflaschen sammeln, um über die Runden zu kommen. Etwas, was ihm mit Fan Slot nicht passiert wäre.

8 Millionen an einem Tag beim Blackjack verzockt

Omar Siddiqui war Vizepräsident eines großen Elektronikunternehmens, der seine Spielsucht mit illegalen Geldern finanzierte. Er verlor nicht nur an einem Tag 8 Millionen Euro, sondern in nur 10 Jahren über 167 Millionen Euro. Terry Watanabe hat diesen unglaublichen Rekord sogar noch gebrochen: Er verlor in nur einem Jahr die fantastische Summe von 127 Millionen Euro.

Ein weiterer Spitzenreiter ist der Milliardär Kerry Packer, der in nur 3 Wochen 20 Millionen Euro verspielte. Allerdings war Packer ein sehr guter Spieler, der so manchen Kasinobesitzer ins Schwitzen brachte und sogar ein Casino in den Ruin getrieben haben soll. Wollen Sie es auch mal probieren? Lesen Sie mehr hier.

Cirque du Soleil Besitzer verliert über 23 Millionen Euro beim Poker

Guy Laliberté, Besitzer des Cirque du Soleil, Milliardär und Hobby-Astronaut, verspielte beim Pokern über 7 Jahre hinweg mehr als 23 Millionen Dollar. Für ihn allerdings Peanuts. Für seinen Raumflug 2009 gab er fast 24 Millionen Dollar aus. Ein Anwärter auf den Thron der größten Verlierer ist allerdings Gus Hansen, der beim Online Poker bereits über 16 Millionen Dollar verspielt hat und nicht mehr weit hinter Guy Laliberté liegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.